Nicht jeder Anzug hält,
was er verspricht.

Die Wahrheit ist keine
Interpretationssache.

Schräge Kreationen brauchen
manchmal konservativen Beistand.

Der teufel steckt
immer wieder im Detail.

Man sieht nicht gleich,
wer etwas zu verbergen hat.

Neue Ideen brauchen zum Schutz
hin und wieder recht alte Schinken.

Ohne Fürsorge kann der
kostbarste Inhalt wertlos werden.

Meldungen zum Thema „Softwarerecht“

Eine intensive urheberrechtliche Diskussion entzündet sich aktuell am Videospiel „Fortnite“ des Publishers Epic Games. „Fortnite“ ist einer der bekanntesten Vertreter des sogenannten „Battle Royale“-Genres, in dem sich Spieler auf einer sich fortwährend verkleinernden Karte bekämpfen und der letzte Überlebende gewinnt. Dabei ist „Fortnite“ Free2Play, der Erwerb und das Spielen sind also grundsätzlich kostenlos. Einnahmen erwirtschaftet …
weiterlesen

Der EugH hat sich zu der in den Vorinstanzen sehr unterschiedlich beantworteten Frage  des Weiterverkaufs von Softwarelizenzen (“gebrauchte Software”) nach Vorlage des Bundesgerichtshofs geäußert (EugH Urteil  vom 03. Juli 2012 C‑128/11):   Der Weiterverkauf von Software ist auch dann zulässig, wenn das Programm auf nicht auf einem Datenträger befindet sondern im Downloadwege gekauft wurde. Das Gericht beschränkt das …
weiterlesen